h1

Wir sind umgezogen…

Januar 11, 2010

Von Januar 2008 bis Dezember 2009 veranstaltete Kulturschock e.V. ca. 50 kulturelle Schmankerl im Nürnberger Norden. Theater, Lesungen, Konzerte, Kabarett und jeden Monat einmal Improvisationstheater in unterschiedlichen Variationen.

Seit Januar 2010 findet Kleinkunst nun im MUZclub statt. Die Location dürfte den Nürnbergern bereits von Konzerten und Parties ein Begriff sein. Als Kooperatiosntpartner bringt Kulturschock e.V. seine Kleinkunstreihe nun in der Fürther Straße 63 (direkt an der UBahnhaltestelle Gostenhof) auf die Bühne.

Wir danken allen Besuchern für ihre Treue zum „Schalk“, für die oft vermeldeten „ausverkauft“s, für Spenden, für den Applaus und das tolle Feedback und würden uns freuen Sie auch in den neuen Räumen begrüßen zu dürfen.

Links, die weiterhelfen:

h1

Letzte Veranstaltung im Schalk

Dezember 27, 2009

Das Ende einer Ära

Morgen, am 28.12. endet eine Ära in Nürnberg. Die Kleinkunstbühne Der Schalk öffnet zum letzten Mal ihre Pforten um das geneigte Publikum zu unterhalten. Nach fast drei Jahren und über 60 Veranstaltungen heißt es „Au revoir“ zu sagen zu Kunst und Kultur in der Äußeren Bayreuther 70, um dann am Tag darauf den Abbau vorzunehmen. Bühne, Traverse, Licht, Ton, Bistrotische, Vorhänge, Gläser, Kleiderbügel, … alles muss raus.

Eine neue Location für die Kleinkunstveranstaltungen von Kulturschock e.V. ist zwar gefunden (ab Januar im MUZclub Nürnberg), aber etwas Schwermut bleibt doch. Nach fast drei Jahren Kulturarbeit und zuletzt fast immer ausverkauften Veranstaltungen ist es schade jetzt umzuziehen. Eigenbedarf des Eigentümers ist der Hauptgrund, da muss man durch.

Volle Möhre! wird auf jeden Fall morgen, Montag 28.12., ab 20 Uhr nochmal so richtig Vollgas geben, um dem Publikum einen Improtheaterabend der Extraklasse zu bieten. Nahezu in Vollbesetzung und mit Live-Musiker am Piano wird es einige noch nie im Schalk gesehene Spielformate geben, im Anschluss ist dann Reste-Trinken angesagt. Der heiße Draht zu den letzten 10 Plätzen ist: 0160-941 965 97, bis eine Stunde vor Veranstaltung ist anrufen möglich! 

Volle Möhre! beschließt das Kulturangebot im Schalk

h1

Das Programm bis Dezember 2009

Oktober 16, 2009

Kabarett, Improtheater, Konzerte! Volles Programm mit tollen Künstlern bis zum Jahresende im Schalk. Hier die aktuellen Termine! Bitte auf die jeweilige Veranstaltung klicken, dann erhalten Sie nähere Informationen. Platzreservierung bis 2 Stunden vor der Veranstaltung unter:

0160- 941 965 97

 

26.10. – 20 Uhr: IMPRO-SLAM. Theater-Wettkampf

06.11. – 20 Uhr: LES TROIS SANS FACON. Chansons.

07.11. – 20 Uhr: SEX. VON SPASS WAR NIE DIE REDE. Buchpräsentation und Lese-Show.

07. und 08. November: Improtheaterworkshop für Fortgeschrittene, je 10 bis 16 Uhr. Anmeldung und Info: 0160-941 965 97, Kosten: 40 Euro/ erm. 25

21.11. – 20 Uhr: DIE TEXTREMISTEN. SpokenWord-Kabarett.

23.11. – 20 Uhr: VOLLE MÖHRE! Impro-Match.

27.11. – 20 Uhr: DIE SPITZBUBEN. Chansons.

28.11. – 20 Uhr, Der Schalk Nürnberg: DIE SPITZBUBEN. Chansons.

28.12. – 20 Uhr, Der Schalk Nürnberg: VOLLE MÖHRE! Improtheater.

h1

Das neue Programm steht

September 3, 2009

Das neue Programm für die Spielzeit September bis Dezember 2009 steht fest! Und es wird gut, richtig gut! Wir haben wieder eine tolle Mischung aus Kleinkunst, Lesungen und Konzerten und an jedem letzten Montag im Monat Improvisationstheater! Hier die Übersicht, Beschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen folgen innerhalb der nächsten Tage.

19.09. – 10 bis 17 Uhr

Impro-Workshop

Einsteiger Kurs

20.09. – 10 bis 17 Uhr

Impro-Workshop

Einsteiger Kurs

24.09. – 20 Uhr

The FUCK Hornisschen Orchestra

Lieder und Texte

28.09. – 20 Uhr

Volle Möhre

Impro-Show

09.10. – 10 bis 17 Uhr

Impro-Workshop

F-Kurs

10.10. – 10 bis 17 Uhr

Impro-Workshop

F-Kurs

10.10. – 20 Uhr

Daniel Helfrich

Pianormales Kabarett

26.10. – 20 Uhr

Impro Slam

Nürnbergs unfairste Impro-Show

06.11. – 20 Uhr

Les trois sans facon

Konzert

07.11. – 20 Uhr

Sex-von Spaß war nie die Rede

Lesung zum Thema schlechter Sex

21.11. – 20 Uhr

Die tExtremisten

Spoken Word Kabarett

23.11. – 20 Uhr

Volle Möhre!

Impro-Match

27.11. – 20 Uhr

Die Spitzbuben

Chanson-Konzert

28.11. – 20 Uhr

Die Spitzbuben

Chanson-Konzert

28.12. – 20 Uhr

Volle Möhre!

Impro-Show

Karten ab sofort reservierbar. kultur(pungd)schock(äd)yahoo(pungd)de oder 0160-941 965 97 oder 0911-47 007 23

h1

Sommerpause

Juni 9, 2009

Das erste Halbjahr 2009 war die bisher erfolgreichste Saison im DER SCHALK! Rund zwei Drittel der Veranstaltungen war ausverkauft und auch das restliche Drittel war gut besucht. Hierfür sagen wir danke und freuen uns auf Herbst, denn auch für das zweite Halbjahr haben wir tolle Künstler und Künstlergruppen zu Gast. Improtheater, Musikkabarett mit Daniel Helfrich (Paulaner Solo, Münchner Kabarett-Kaktus), eine Sex-Lesung mit Volker Surmann u.a., Chanson-Abende und literarisches Kabarett werden die Bühne unsicher machen! Termine ab Mitte Juli hier!

h1

Großes Theater im März/April

März 2, 2009

Wir sind stolz am 21.3. die Weltpremiere von „Eine(r) stirbt immer“ in der Kleinkunstbühne Der Schalk präsentieren zu dürfen! Es gibt weitere Aufführungen im Schalk, in der Kofferfabrik Fürth und in den Ansbacher Kammerspielen. Karten gibt es ab sofort zu erwerben, wir empfehlen den VVK, bzw. die Kartenreservierung und als Vorgeschmack gibt es hier den Trailer:

Weitere Infos zum Stück und den Darstellern unter www.ensemble2.de

h1

Top Kabarettist zu Gast im Schalk

Februar 20, 2009

Der von Ottis Schlachthof bekannte Kaarettist Björn Pfeffermann kommt am 28.2. zum zweiten Mal in den Schalk. Im Gepäck das aktuelle Programm GLÜCKSPILZVERGIFTUNG. Hier die Info:

Björn Pfeffermann – „Glückspilzvergiftung“

Was kann man mit 35 noch aus seinem Leben machen? Mozart hatte da schon 54 Symphonien geschrieben. Ein Jahr später lag er im Grab.

Eingebettet in die Rahmenhandlung eines glücklosen Moderators, der sich der heute so beliebten Castingmaschinerie stellt, liefert Björn Pfeffermann tragikomische Einblicke in die männliche Psyche. Er grübelt über sein Leben und stellt schließlich. fest, dass er mit Erfolg einfach nicht umgehen kann. Mangels Gelegenheit.

Was soll man auch erwarten, wenn alles schon so übel beginnt? Du schwimmst chillig in deiner Fruchtwasser-Lounge. Und plötzlich wirst du rausgepresst in diese grelle Welt und siehst als erstes… Benjamin Blümchen.
Als Teenager hast du Angst vor Frauen, weil du keine Erfahrung hast. Später hast du Angst vor Frauen, weil du Erfahrung hast. Mit 33 wird dir der Job gekündigt: Zu alt.
Nach 15 Trennungen und einer Privatinsolvenz fühlst du dich mindestens so einsam wie Edmund Stoiber in Brüssel und stellst fest: Dein Freundeskreis ist kein Kreis sondern… ein Punkt.
Und wie sind die Zukunftsaussichten? Grau! Denn schon bald wird Europa von Senioren überschwemmt sein – kein Kontinent mehr, sondern ein Inkontinent. So schleppst du dich weiter, regiert von einer Kanzlerin, für die Innenpolitik so spannend ist wie das Bahnmagazin „Mobil“ und überwacht von Innenminischter Schäuble, unserem Erich Mielke auf Rädern.
Gut, dass du Sartre gelesen hast: In der Hoffnungslosigkeit beginnt der wahre Optimismus.

Björn Pfeffermann verknüpft Privates gekonnt mit aktuellen politischen Themen und im Politischen entdeckt er das Private. Gekonnt verknüpft er verschiedene Handlungsstränge. Seine Gabe für Dialekte, Imitation und sein authentisches Spiel machen die Zuschauer zu echten Glückspilzen.



28.02.2009 – 20 Uhr

Der Schalk, Nürnberg
Eintritt: 10€ / 7€ (erm.)


Björn Pfeffermann - Glückspilzvergiftung

Björn Pfeffermann – Glückspilzvergiftung